sans phrase - Zeitschrift für Ideologiekritik

Vorschau

Heft 10, Frühjahr 2017 | erscheint im Juni

Wahn und Wirklichkeit: Der Blick auf den Nahen Osten | Diskussionen über die USA und Donald Trump | Das Appeasement der Souveränisten | Oswald Mosley und die Wandlungen des autoritären Charakters in Großbritannien | Autarkie ist Regression | Menschenrechte in Guantanamo – oder: Die Grenzen des juristischen Verstands | Der Fall Bensoussan | Konsequente Souveränisten: Reichsbürger als militante Querulanten | Arbeitswahn und Judenhass bei Martin Luther | Eisbären: Die Klimawandel-Ikone in Deutschland und den USA | Die Wiederkehr F. D. Roosevelts als Donald Trump in Elsässers Compact | Erkenntnis in Gefahr: Über Walter Benjamin | Zur Beziehung zwischen Gershom Scholem und Theodor W. Adorno | Claude Lanzmann in Wien | Adorno in Teheran | Unvereinbar konvergent: Anders und Adorno. Bekanntes und Unveröffentlichtes | George Grosz: Briefe eines Europamüden | Zur Kafka-Deutung von Günther Anders und Theodor W. Adorno | Die lesbische Frau, das zweite Geschlecht und die sexuelle Gewalt: Versuch über Simone de Beauvoir | Entschärfung der Subjektphilosophie, Verdrängung der Gesellschaftskritik: Sartre-Rezeption | Lévi-Strauss versus Sartre | Foucault: Das Rätsel der Macht | Der Inbegriff des Politischen: Carl Schmitt und der Antisemitismus | Wieder anfangen mit Freud: Klaus Heinrich zum 90. Geburtstag